redesign / development

Die Webseite von Jonas Sulzer befindet sich zur Zeit im Umbau.
Neu gestaltete und überabeitete Teile und Seiten werden Stück für Stück aufgeschalten.

maintenance

Eine Erfolgsgeschichte

Oberbaselbieter Zeitung

Bild Eine Erfolgsgeschichte

Der Solist der RM Liestal, Jonas Sulzer, spielte zusammen mit den YoungClassics Camille Saint Saëns Allegro appassionata.

200 Jahre Musikschulen Baselland

Gleich vier Baselbieter Musikschulen feiern in diesem Jahr ihr 50-Jahr-Jubiläum und luden dazu am vergangen Samstagabend zum grossen Jubiläumskonzert im KUSPO Pratteln (Kultur- und Sportzentrum) ein.
Unter dem Motto «200 Jahre Musikschulen Baselland» präsentierten die Organisatoren das Jubiläumskonzert, welches am 18. Januar im KUSPO Pratteln über die Bühne lief. Rechnet man die bestehenden Jahre der teilnehmenden Musikschulen zusammen, kommt man auf die besagten 200 Jahre. Denn gleich vier Musikschulen aus dem Baselbiet dürfen in diesem Jahr stolz ihr 50-jähriges Bestehen verkünden. So präsentierten die Allgemeine Musikschule Muttenz, die Kreismusikschule Pratteln Augst Giebenach, die Regiona- le Musikschule Gelterkinden und zuletzt die Regionale Musikschule Liestal gemeinsam das Jubiläumskonzert.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

In ihrer kurzen Ansprache bezeichnete die Landrätin und Präsidentin des Verbands Musikschulen Baselland CVMBL), Regula Meschberger, die Tatsache der vier Jubiläen als eine Erfolgsgeschichte der Musikschulen und lobte das Resultat der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Musikschulen. Als Beispiel der Zusammenarbeit erwähnte sie die Talentförderung der Musikschulen Baselland, an welcher bereits 14 der 15 kantonalen Musikschulen teilnehmen. Gleichzeitig wünschte sie sich eine verstärkte Zusammenarbeit von Kanton und Gemeinde mit den Musikschulen, so dass weitere erfolgreiche Jahre bevorstünden. Auch Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloh zeigte sich erfreut über die Pionierleistung der regionalen Musikschulen, mit welcher dem Kanton Baselland eine Spitzenposition in Sachen musikalischer Bildung zugesichert werden konnte. Er bedankte sich im Namen der Regierung bei all den Beteiligten, welche sich tagtäglich dafür einsetzten, den Schritt vom reinen Musikkonsum zum selbstständigen Musizieren für die Schülerinnen und Schüler möglich zu machen. So bedankte er sich auch bei den Gemeinden, die es in den letzten 50 Jahren «möglich gemacht haben, Institutionell aufzubauen, zu erhalten und weiter zu entwickeln» und lobte ebenso die öffentlichkeitswirksam organisierte Jubiläumsfeier, für die die Organisatoren ein grosses Wagnis eingingen. Durch den Abend führte Roland Recher, Leiter der RM Liestal, welcher zusammen mit den anderen Schulleitern der jubilierenden Musikschulen das Konzert organisieret hatte. Auch für Re- cher bedeutet das Lehren vom Zusam- menspiel die zentralste Aaufgabe der Musikschulen. Die Hauptakteure des Abends waren aber nicht die Redner, sondern die Schülerinnen und Schüler der Musikschulen. Drei der vier beteiligten Musikschu- len präsentierten mit ihren Jugendor- chestern ein gut eineinhalbstündiges Konzert. So wurde den Zuhörerinnen und Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm vom Jugend Sinfonie Or- chester Oberbaselbiet JSOBL (RM Gelterkinden), JugendSinfonieOrchester Muttenz und von den YoungClassics der RM Liestal dargeboten. Das Jubiläumskonzert gestaltete sich nicht nur für die Jugendorchester und Musikschulen als geeignete Plattform zur Präsentation ihrer musikalischen Arbeit, denn auch die Auftritte der Solokünstlerinnen und -künstler begeisterten das Publikum Denn sämtliche Solistinnen und Solisten des Abends sind Teilnehmer der Talentförderung Musikschulen BLG, welche vom VMBL unterstützt wird.

Artikel als PDF

© Jonas Sulzer |
Proudly presented by violoncello